Kapitalaufbau

tl_files/the-photographer/img/Schiffsbilder/IMG_20140913_155442s.jpg Viele Menschen machen bei dem Thema Kapitalaufbau die Erfahrung, dass Sparverträge, Altersvorsorgeprodukte oder Geldanlagen nicht halten was sie versprechen.

Das Ziel war Wachstum, doch eine schlechte Verzinsung gleicht oftmals nicht einmal die Inflation aus. Hohe Kosten, die zum Teil geschickt verschleiert werden, gehen zu Lasten der Rendite und schmälern erheblich den Kapitalzuwachs. Dazu gefährden ungeahnte Risiken mitunter den Gesamterfolg.

 

Traditionelle Produkte sind oft nur für den Anbieter gut!

 

Nutzen Banken, Versicherungen und Kapitalanlagegesellschaften für Ihre Vermögensvermehrung ihre eigenen Produkte, welche dem Kunden zum gleichen Zweck angeboten werden?

 

Um einerseits langfristigen, substanziellen und krisensicheren Vermögensaufbau zu betreiben, aber dennoch kurz und mittelfristig flexibel auf mögliche Veränderungen des Lebens reagieren zu können, sollte ein strukturierter Kapitalaufbau aus jeweils einem liquiden und einem immobilen Baustein bestehen.

liquider Kapitalaufbau immobiler Kapitalaufbau
  • flexibles Zeitlebenskonto
  • steuerfreier Aufbau von Erträgen
  • steuerbegünstigte Auszahlung möglich
  • kostengünstig über die gesamte Laufzeit
  • dauerhafte Erträge um ca. 5 % p.a.
  • steigende Erträge
  • vererbbares Vermögen
  • steuerliche Vorteile helfen beim effizienten Vermögensaufbau

Ohne Produktkosten gibt es keine vernünftigen Leistungen, das steht außer Zweifel.

Die Frage ist jedoch, welche Kosten entstehen, wofür werden diese genutzt und wie werden diese Kosten bedient?

Und entscheidend, wie transparent wird diese Kostenstruktur kommuniziert?

Aus diesem Grund präferieren wir im Bereich des liquiden Kapitalaufbaus ausschließlich Nettotarife.